Bücher, Medien und mehr …

Bibliografie und Mediagrafie

Auf dieser Website finden Sie meine Bibliografie und Mediagrafie. Über 40 Bücher und rund drei Dutzend multimediale Publikationen sind aus besonderem Interesse an vielschichtigen Dingen entstanden: Unternehmenssprache, Presse- und Medienarbeit, Text-, Videofilm-, Mediengestaltung, Kreuzfahrten und mehr.

Dies führte einerseits zu Lehraufträgen in Deutschland, in der Schweiz wie auch in Österreich und andererseits zu Veröffentlichungen von Fachbeiträgen, Serien und Kolumnen – verbunden mit einer Aktivmitgliedschaft im Verband Schweizer Fachjournalisten (1985 bis 2013) und einer über 25-jährigen Mitgliedschaft im Deutschen Journalisten Verband bis 2020.

Dazu gesellen sich spannende Aufgaben, wie der Wunsch eines Verlegers, den Bildband „Kreuzfahrten – Meer erleben, mehr entdecken“ zu entwickeln und zu gestalten. Der Auftrag eines Markenexperten war mit der Herausforderung verbunden, als Ghostwriter ein Buch über Markenentwicklung zu schreiben. Komplex war die Aufgabe für zwei Neuauflagen eines über 700 Seiten starken Standardwerks über Integriertes Management aus dem Campus Verlag eine Buch-Navigation sowie eine Praxis-Anleitung zu integrieren und mit digitalen Inhalten zu ergänzen. Für das Buch „Unternehmen neu erfinden“ aus dem Verlag Frankfurter Allgemeine Buch sollte ein neues Format geschaffen werden. So entstand meine Idee zur Entwicklung eines Denk- und Arbeitsbuchs, das ich in einen Lese- und in einen Analyseraum unterteilte.

Hans-Peter Förster bringt das Alphabet gerne in Unordnung und formt es zu Wörtern, Sätzen oder Konzepten … Seine Arbeiten haben alle das gleiche Ziel: informieren, darstellen, bewegen und konfrontieren.“

Campus Verlag, Verlagsvorschau


Das Alphabet neu mischen

Nach über 30 Jahren Südschwarzwald ist seit 2020 die Holsteinische Schweiz meine neue Wahlheimat. Als Antwort auf die Frage nach meinem Grund, hier zu leben, leihe ich mir gerne dieses Zitat aus:

„Wenn du alles haben kannst, dann bist du im echten Norden“.

So treffend kommuniziert dies das Land Schleswig-Holstein und zeigt in einem 2-Minuten-Film, was „alles“ heißen kann.

Kulturelle Begegnungen im Land zwischen zwei Meeren lösten Impulse aus, das Alphabet neu zu mischen – auch für Musiktheater-Themen und ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit als Mitglied im Vorstand der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e.V.


Corporate Wording®, 4-Farben-Sprache

Vielfältigste freiberufliche Einblicke in Unternehmen aller Größen aus unterschiedlichsten Branchen motivierten mich Anfang der 1990er Jahre zur Entwicklung einer Grundlage für das sprachliche Element der Corporate Identity: das Konzept Corporate Wording®, verknüpft mit der Methode 4 Farben-Sprache. Nach über 25 Jahren wegbereitenden Engagements habe ich die Marke, das Konzept und meine Methode zur Weiterentwicklung in jüngere Hände gegeben: an das Communication Lab | Institut für Verständlichkeit in Ulm.

Die 4-Farben-Methode erschließt uns das Universum der Sprache völlig neu – zeitgemäß und doch abseits aller Trends. … Das Emotionale, das Abstrakte, das Träumerische und selbst das Konstruierte immer wieder neu und anders zu erfassen und auszudrücken, bedeutet, sich der Macht der Sprache in allen ihren Facetten zu öffnen und sie wirkungsvoll einzusetzen …

Aus einer Rezension von Dr. Johannes Czaja, Lektor, Klett-Cotta Verlag