Lesesessel, entdeckt in der Kreisbibliothek Eutin

Hans-Peter Försters Bibliografie, beginnend 1981, umfasst über 40 Sach- und Fachbücher. Daran reihen sich unterschiedlichste Publikationen an, realisiert in Verlagen wie Campus, humboldt, Langenscheidt, Luchterhand, Merian, Ravensburger, Vista Point …

Rückblicke bis 1981

Förster sen & Förster jun

2019 – Jubiläumsschuber „25 Jahre Corporate Wording“, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt am Main

„Damit der Wandel in der Unternehmenskommunikation auf der normativen, strategischen und operativen Ebene abgebildet wird, haben Förster sen. & Förster jun. mit ihrer einzigartigen 4-Farben-Sprachmethode drei ineinandergreifende Bücher geschaffen, die zum 25. Jubiläum von Corporate Wording® gesammelt in einem Schuber angeboten werden.“

Frankfurter Allgemeine Buch

2014 – Corporate Wording 3.0, Auflage: Das Standardwerk seit 20 Jahren, Förster & Förster, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

 Jetzt liegt die topaktuelle Jubiläumsausgabe des Ratgebers vor und vermittelt Corporate Wording in der 3. Generation … Im Jahr der Erstauflage von Hans-Peter Förster vor 20 Jahren stellte Michael Opoczynski, Moderator von ZDF WISO, fest: „Ich habe mich in dem Buch fest gelesen und gedacht: das ist spannend! Der Autor hat etwas mitzuteilen.“ Dieser Aussage schlossen sich inzwischen Tausende von Lesern an, so dass das bewährte Standardwerk längst Einzug in Hochschulen gefunden hat

Frankfurter Allgemeine Buch

Bücher von Hans-Peter Förster

2016 – Texten wie ein Profi, 13. aktualisierte, erweiterte Auflage, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

2011 – Handbuch Texten wie ein Profi, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

2011 – Texten wie ein Profi, 12. aktualisierte Auflage, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

2010 – Kreuzfahrten – Meer erleben, mehr entdecken, Bildband, VistaPoint Verlag, Köln

2010 – Texten wie ein Profi, 11. aktualisierte Auflage, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

2008 – Texten wie ein Profi, 10. aktualisierte Auflage, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

2006 – Die schönsten Flusskreuzfahrten, Merian/THM, München (mehrere Sonderauflagen)

2006 – Reisehandbuch Kreuzfahrten, Merian/THM, München (mehrere Sonderauflagen)

2002 – Bestseller Image, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

Jenseits der „Guerilla- und Siegerherz-Literatur“ erinnert Förster an fast vergessene Tugenden. Die Hohe Schule: Sich selbst zurückzunehmen und mit viel Fingerspitzengefühl agieren.

Managementletter 1/03

2001 – Corporate Wording®, Neuauflage, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

Seine besondere Herangesehensweise ist die „Wording“-Methode. Wörter oder ganze Sätze werden dabei einer bestimmten Farbe zugeordnet. Für den, der seine Zielgruppe nicht ganz genau kennt, empfiehlt sich das Schreiben von „4-Farben-Briefen“.

Die Zeit

2001 – Professionell Briefe schreiben, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

Der Autor hat jede Menge Tipps und Checklisten zusammengestellt, damit Sie sich von verstaubten Floskeln der Ärmelschoner-Korrespondenz verabschieden können.

Wirtschaftsblatt

2000 – Texten wie ein Profi, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

Ein erfrischendes Buch – kein fader Ratgeber – mit einer herrlich offenen Sprache. Für jeden der schreibt!

Perspektiven, Das Büchermagazin für Führungskräfte

Hans-Peter Förster, der als praxisorientierter Buchautor und Trainer bekannt ist, legt mit diesem Handbuch eine ungewöhnliche Publikation vor … der Nutzen erschließt sich erst dann. wenn man sich näher auf das „Corporate Wording“-Konzept von Förster und seine häufig verblüffenden, gut verständlichen und sehr praxisnahmen Erläuterungen einlässt.

PR Guide (Dr. Ansgar Zerfaß)

1995 – Abenteuer Video, Neuauflage, Heyne, München

1994 – Zweitberuf Pressesprecher, Luchterhand, Kriftel

1994 – Corporate Wording®, Campus, Frankfurt/Main

Spätestens mit seinem Standardwerk „Corporate Wording“ ist Hans-Peter Förster ausgewiesener Experte für zeitgemäße Unternehmenskommunikation.

businessbestseller

Hans-Peter Förster bringt das Alphabet gerne in Unordnung und formt es zu Worten, Sätzen oder Konzepten für namhafte Unternehmen.

Campus Verlag

1989 – Handbuch Pressearbeit – So kommen Sie in die Medien, Heyne, München

Der Autor hat zu diesem Buch alles fleißig zusammengetragen, was die Firmen wissen müssen, um erfolgreiche Pressearbeit zu betreiben … auch an konkreten Tipps, wie man Pressekonferenzen veranstaltet, oder wann „Sperrfristen“ sinnvoll sind, fehlt es nicht.

Handelsblatt

1989 – Abenteuer Video, Heyne, München

1987 – Business Btx, Markt und Technik, München

1986 – Word kurz und bündig, Vogel Verlag, Würzburg; Spanische Übersetzung: Word practico y conciso (mehrere Auflagen)

1981 – Video mein Hobby, Humboldt/Langenscheidt, München

1983 – Bildschirmtext, Humboldt/Langenscheidt, München

1981 – Das Video Buch, Schiele & Schön, Berlin

Der wesentliche Vorteil dieses Buches liegt darin, dass es in gut verständlicher Sprache das Thema knapp aber präzise behandelt.

Schmalfilm Berlin
Die ersten Bücher von Hans-Peter Förster Anfang der 1980er Jahre wurden mit dieser Olympia Splendid 33 Reiseschreibmaschine geschrieben.

Herausgeber und Autor

2000 – KOM Kommunikations- und Pressearbeit, HG., Loseblattwerk, Herausgeber, Luchterhand, Kriftel (16 Aktualisierungen bis 2002)

1999 – Der E-Mail-Kompass, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

Humvorvoll, satirisch! Ein Buch, das man mit einem leichten Schmunzeln liest, das aber doch zu einem effektiven Umgang mit E-Mail führt.

ekz-informationsdienst/ekz.bobliotheksservice

Wie man der E-Mail-Flut Herr wird, zeigt „Der E-Mail-Kompass“ in vergnüglicher Weise und ist daher schon eine rühmliche Ausnahme in der Literatur über digitale Kommunikation.

BuchMarkt

1991 – Presse- und Medienarbeit für Praktiker, Loseblattwerk, HG., Luchterhand, Kriftel (bis 2000)

1989 – Presse-Assistent, Loseblattwerk, HG., VWP, Hamburg (bis 1991)

Eine Loseblattsammlung mit praktischen Tipps für die Pressearbeit in Unternehmen, Institutionen Verbänden und Vereinen.

journalist


Bücher mit Co-Autoren

2012 – Colorword Communication & Lexikon, Förster/Förster/Bressette, Lulu Press, Raleigh

„Why bother making a time-consuming and possibly expensive appeal when no one is listening? Colorwords provides a straightforward, accessible way to understanding how to use words powerfully and to reach your intended audience. It allows one to construct the message that others will want to hear!

Erik M. Gregory, Director, Leadership Psychology Program, MSPP

2012 – Colorword Thesaurus, Förster/Förster, Lulu Press, Raleigh

2009 – Corporate Wording®, Förster/Rost/Thiermeyer, Neuauflage, F.A.Z. Buch, Frankfurt/Main

1995 – Neue Briefkultur, Campus, Frankfurt/Main

Der Autor zeigt, was Korrespondenz sein sollte: lebendige Kommunikation.

Campus Verlag

1994 – Sympathie gewinnen, Förster/Dittrich Humboldt/Langenscheidt, München (2000, Übersetzung „Kuidas Sümpaatitat Voita?, TormiKiri)

1993 – Multimedia – Die Evolution der Sinne, Förster/Zwernemann, Luchterhand, Kriftel

Ein Buch, das die Grenzen seines eigenen Mediums sprengt. Das Buch mit dem Loch (Visualisierung der dazugehörigen CD) behandelt die wirkungsvolle Präsentation in Verkauf, Marketing, PR und mit Hilfe von Multimedia. Das Buch zeigt einen völlig neuen, unkonventionellen Weg, wie sich künftig Fachliteratur darstellen kann.

Pablo

1990 – Schulungshandbuch für Trainer von Videokursen, Förster/Rademacher, HG. Deutsches Video Institut, VideoPartner Verlag (2. überarbeitete Auflage)

1989 – Word für Windows, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

Das 10. Buch von Autor Förster – Grund genug zum Feiern: Sind doch die Förster-Titel – hauptsächlich zu Textverarbeitungs-Software – Renner im Programm der CHIP-Wissen-Reihe und „Markenzeichen“ im Handel, geprägt durch leichtverständliche Darstellung und das Vermitteln umfangreicher Praxisanwendungen. …

Vogel Verlag

1989 – Word 5.0 kurz und bündig, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1989 – Textverarbeitung mit Word Perfect 5.0, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1989 – Datenbank Engineering mit Clipper, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1988 – IBM PC Text 4, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1988 – Makroprogramme und Mustervorlagen, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1988 – MultiMate 3.6, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1987 – Word 3.0 kurz und bündig, Förster/Zwernemann, Vogel Verlag, Würzburg

1987 – Leitfaden für Trainer: Grundig Video Camp, Förster/Rademacher, HG. Grundig/Deutsches Video Institut, VideoPartner Verlag, Hamburg

1985 – Der Heimcomputer als Btx-Terminal, Förster/Rompel, Vogel Verlag, Würzburg

1983 – MSX Ratgeber, Förster/Rompel, Vogel Verlag, Würzburg


Übersetzung

1990 – Video kreativ, Übersetzung/John Hedgecoe, InterBook, Hamburg


Beiträge in Fachbüchern

2019 – Recruiting Guide, Thema Print Recruiting – Stellenanzeigen auf dem Prüfstand, Beitrag: Die Wortwahl entscheidet über den Erfolg, Wolters Kluwer, Köln

2016 – Handbuch Sprache in der Wirtschaft, Band 13, Beitrag: Corporate Wording® – Darstellung eines strategischen wie operativen Konzepts aus der Praxis, De Gruyter, Berlin

2009 – Jahrbuch der Unternehmenskommunikation, Band 3, Beitrag: Mit dem CW-Kompass auf Identitätskurs, Corporate Wording®, Econ/Handelsblatt, Berlin

2008 – Leitfaden Online Marketing, Beitrag: Corporate Wording® im Webdesign, Verlag Marketing Börse

2008 – Leitfaden Dialog Marketing, Beitrag: Mailing-, Flyer- und Katalogtexte optimieren, Verlag Marketing Börse

2001/2007 – Kommunikationsmanagement, Beitrag: Presse-Präsentationen planen, Herrmann Luchterhand Verlag, Kriftel

1999 – PR- und Medienberater, Beitrag: Schriftliche PR, Barometer des Sprachklimas, Campus Verlag, Frankfurt/New York

1997 – Vom Klingelbeutel zum Profitcenter, Beitrag: Vom Reiz der Wörter, Verlag Das Sonntagsblatt, Hamburg

1997 – Unternehmen Kirche, Beitrag: Wie die Kirche ihre Sprache renovieren könnte, Kognos Verlag , Stadtbergen

1995 – Freie Laufbahn, Berufe für Geisteswissenschaftler – Beitrag: Über Disziplinen der Bewegung, Darstellung, Information und Konfrontation, Bollmann Verlag, Mannheim