Das 40. Buch in der Bibliografie von Hans-Peter Förster, 2010 erschienen im Vista Point Verlag

Vista Point Verlag, 2010:

»Die Weltmeere sind keine Autobahn, um von A nach B zu kommen.
In vielen Reisekatalogen werden auf Routenplänen nicht einmal die Meere benannt«,
heißt es im Vorwort. Ein konstruktiv kritischer Wink ohne Zaunpfahl,
der sich an die Macher der boomenden Kreuzfahrtbranche richtet.

»Meer erleben, mehr entdecken« lautet die Kernbotschaft dieser Publikation über Seereisen, Weltmeere und Novitäten im Schiffbau. Dieser mit über 400 großformatigen Farbfotos illustrierte Prachtband präsentiert 30 herausragende Routen und Passagen auf den fünf Weltmeeren – vom Atlantischen über den Pazifischen, Indischen und Arktischen bis zum südlichen Ozean.

Mit Kennerblick stellt Autor Hans-Peter Förster in seinem 40. Buch 30 »Traumschiffe« vor, von denen sich jedes durch markante Besonderheiten auszeichnet. Ob klassischer Weltenbummler, mächtiger Eisbrecher, Kreuzfahrtriese mit bis zu 5400 Passagieren oder das kleinste »Traumschiff« mit 16 Gästen für Tauchkreuzfahrten im Roten Meer: Für jeden Kreuzfahrertyp ist etwas dabei – frei von abgehobenem Luxus-Getue oder Romantik-Klischees.

Mit einem »Willkommen an Bord« wird der Leser durch das Buch geführt, dazu erfolgt ein Blick auf die Brücke, wo der Kapitän per Joystick seinen Ozeanriesen manövriert. Die Besichtigungstour auf den Kreuzfahrtschiffen führt in das größte Kinder-Spielparadies auf hoher See, weiter in ein Zirkuszelt, dann in eine Eisbar und auf eine Eislaufbahn, Abstecher zum Mountainbike-Verleih, Blicke in Einrichtungen für Rollstuhlfahrer, Dialysestationen und in ein schwimmendes Klassenzimmer mit Mikroskopen. Diese Exkursion vermittelt auch Einblicke in »Eigentumswohnungen auf See« für unauffällig lebende, vermögende Geschäftsleute, und man erfährt, auf welcher Luxusyacht man weder Smoking noch Gala-Glamour braucht. Rekordverdächtig sind die über 500 Quadratmeter großen Suiten, die genug Platz für einen Drei-Generationen-Familientreff auf Schiffen mit legerem Bordleben bieten.

Bei aller Hochstimmung erinnert der Autor an das empfindliche Ökosystem der Ozeane. Das Kapitel »Cruise & Learn« macht vertraut mit deren Lage, Ausdehnung und Tiefen, illustriert durch anschauliche Meereskarten. Es beschreibt die schönsten Hafeneinfahrten sowie beeindruckende Passagen und erläutert nach Informationen von Greenpeace die Rolle der Ozeane für Klima und Wetter.

Wer seine nächste Kreuzfahrt plant, kann auf einer Weltkarte nachsehen, in welchen Monaten sich beliebte Regionen besonders anbieten. Vier Kategorien helfen dem Leser, der wissen möchte, welches Kreuzfahrtschiff am besten zu ihm passt: Klassik für Traditionalisten, Luxus für Kenner, Relax für Genießer oder Fun für Individualisten. Freunde von Fakten finden im Nachspann Eckdaten von 175 Schiffs-Beispielen. Mit einer maritimen Reise in die Vergangenheit – eine 22 000 Jahre umfassende Kurzchronik über die Schifffahrt – schließt das Buch. Ein Geschenk, das ankommt, weil es Lust auf Meer wecken wird.


Autorenkommentar

Auf den Weltmeeren kreuzen: Meeresgebiete, Passagen und Häfen, die für diesen Bildband ausgewählt wurden, sind entweder einzig in ihrer Art oder derart beliebt, dass sie in ähnlichen Formen von mehreren Reedereien und Veranstaltern angeboten werden. Auch wenn sich die Routen von Saison zu Saison ein wenig ändern, bleiben die beschriebenen Besonderheiten – ob an Land, auf dem Wasser oder in der Unterwasserwelt. An den Reiseteil schließen sich die Kreuzfahrtschiffe an. Aus der Vielzahl von Schiffen, die am Ende des Buches tabellarisch aufgelistet sind, lernen Sie 30 von mir ausgewählte Raffinessen und Raritäten im Detail kennen. Die Bandbreite reicht von einer 26-Meter-Yacht für Tauch-Kreuzfahrten bis hin zum 360 Meter langen Ozeanriesen.

Fragen Sie sich kritisch: Soll es immer ein Schiff der Superlative sein? Wie sinnvoll ist es für eine Reederei, Energie einzusetzen, um ein Schiff in der Karibik mit einer Bar bestehend aus Eisblöcken zu betreiben? MUSS man unbedingt auf dem Sonnendeck eines Kreuzfahrtschiffes Wellensurfen oder ist das gerade der Reiz des Besonderen? Immer mehr Schiffe kreuzen auf den Weltmeeren. Um so bewusster muss man sich werden, dass wir für diese Form des Reisevergnügens ein sensibles Ökosystem nutzen.

Ein Teil des Buches ist den faszinierenden Weltmeeren gewidmet. Begegnen wir dem Meer und dem Leben darin mit Respekt. Vielleicht weckt dieser Bildband auch Neugier auf Expeditionen in schwimmenden Klassenzimmern, die uns die Weltmeere näher bringen. Auch in unberührter Natur und entlegenen Zielen gelten die Regeln im Umgang mit der Natur. Wer diese beachtet, wird mit viel Freude neue Eilande entdecken.

Hans-Peter Förster

amazon